Navigation

Future Energy Forum 2014 – SuperC RWTH Aachen University

Rückblick auf das Future Energy Forum 2014

Am Jahr 2014 fand das Future Energy Forum erstmals statt. Die Veranstalter suchten sich dabei eine Location aus, die zum Thema passen sollte – das SuperC-Gebäude der RWTH Aachen University, das ursprünglich mit Erdwärme betrieben werden sollte, aber dann doch nicht aus technischen Gründen funktionierte. Die Energielösungen der Zukunft hingegen müssen funktionieren. Wie diese Lösungen aussehen können, zeigten die zahlreichen inhaltlich innovativen Themen, die von hochkarätigen Rednern präsentiert wurden, u.a.:

- Energiespeicher der Zukunft (Prof. Dr. Sauer, ISEA RWTH Aachen University)

- Sonne, Erde, Luft und Wärmepumpe (Lüdemann, isocal HeizKühlsystem GmbH)

- Stromnetze der Zukunft (Prof. Dr. De Doncker, E.ON ERC RWTH Aachen University)

- Energieeffizienzpolitik (Dr. Steuwer, FFU FU Berlin)

- The Energy Efficiency Opportunity (Dr. Zenneck, Bosten Consulting Group GmbH)

Alle Vorträge zum Download finden Sie hier.

Einen Bericht der Aachener Zeitung über das Future Energy Forum 2014 finden Sie hier.

 

Future Energy Forum 2014: Interview mit Herrn Lüdemann (isocal HeizKühlsystem GmbH)

Mehr Videos finden Sie hier.

Zusammenführen, was zusammen gehört: Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik

Fasziniert von der Dynamik im Energiesektor und inspiriert von den vielen beeindruckenden Ideen weltweit, trafen sich Entscheidungsträger und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Future Energy Forum 2014, um Lösungen für die Herausforderungen von morgen zu finden. Der Wissensaustausch im technischen und wirtschaftlichen Bereich fand zwischen Unternehmen und Instituten in Deutschland sowie internationalen Partnern aus Singapur und Australien statt. Ziel war es, dass die Teilnehmer des Future Energy Forums 2014 für sich gesondert oder gemeinsam im Verbund potentielle zukünftige Projekte erkennen und verwirklichen. Die wichtigen Rahmenbedingen für die Verwirklichungen setzte die Politik, weshalb sie eine weitere entscheidende Rolle auf dem Future Energy Forum 2014 einnahm. Das Themenspektrum umspannte Rohstoff- und Energiegewinnung bis hin zur Speicherung und Verteilung von Energie.

Nachwuchskräfte begeistern

Das Future Energy Forum ist ein Forum mit Informationsständen, Vortragsreihen und separaten Gesprächszonen – eine Plattform, die einen konstruktiven Ideenaustausch ermöglicht. An diesem Austausch nehmen auch zukünftige High Potenials teil – qualifizierte und interessierte Studierende, die den Zugang in den Energiemarkt suchen und sich engagieren wollen. Geladen sind Studenten aus den entscheidenden Fachrichtungen der technischen und wirtschaftlichen (Fach-) Hochschulen.

Den Ablauf des Future Energy Forums 2014 finden Sie hier.

Schirmherren 2014

Das Future Energy Forum 2014 wurde von gleich drei Schirmherren unterstützt, die durch Ihre Erfahrung die Bereiche Wissenschaft, Wirtschaft und Politik im Energiesektor repräsentierten.

drSauer

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Dirk Uwe Sauer

Wir sind sehr stolz, dass wir Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Dirk Uwe Sauer als Schirmherren für das Future Energy Forum 2014 gewinnen konnten. Er vertrat den wissenschaftlichen Sektor auf dem Forum 2014 und hat als Gastredner mit einem Beitrag in die Thematik der Energiespeicherung eingeführt.

Seit über 20 Jahren erforscht und bearbeitet Prof. Sauer Fragestellungen einer nachhaltigen Energieversorgung mit erneuerbaren Energien und im speziellen Fragen der Speicherung von Energie. Insbesondere die Kombination von erneuerbaren Energiequellen wie Photovoltaikanlagen und elektrochemischen Speichern gehören zu seinen Kernkompetenzen. Innerhalb des Instituts für Stromrichtertechnik und elektrische Antriebe leitet Prof. Sauer seit 2003 drei Arbeitsgruppen, die sich der Modellierung, der Netzintegration und der Steuerung von elektrochemischen Energiespeichersystemen vertieft widmen.


drVossloh

Dr.-Ing. Frank Vossloh

Es freut uns, dass wir Dr.-Ing. Frank Vossloh als Schirmherren für das Future Energy Forum 2014 gewinnen konnten. Er vertrat den wirtschaftlichen Sektor auf dem Forum 2014 und präsentierte seine langjährige Erfahrung im Rahmen der abendlichen Podiumsdiskussion.

Als Geschäftsführer der Firma Viessmann Deutschland GmbH in Allendorf und aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der GEA Group verfügt Dr. Vossloh über einen vielfältigen Einblick in den Energie-, Heizungs- und Klimatisierungsmarkt.

OBPhilipp

OB, Marcel Philipp

Es ist uns eine große Ehre, dass der Oberbürgermeister der Stadt Aachen Marcel Philipp sich als Schirmherr für das Future Energy Forum 2014 engagierte. Er stand damit stellvertretend für die politische Säule auf dem Future Energy Forum 2014.

Durch seine mehrjährige Tätigkeit in den Aufsichtsräten der Energieversorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH Aachen (EVA) und der Stadtwerke Aachen AG (STAWAG) ist der Oberbürgermeister mit dem Thema der Energieversorgung im besonderen Maße vertraut. Als Vertreter der Bürger der Wissenschaftsstadt und ihrer starken europäischen Verwurzelung ist Herr Philipp daran interessiert, den internationalen Dialog zu den verschiedensten Themen zu unterstützen und voranzutreiben.