Navigation

Energiespeicherung

EnergiespeicherungNEU

Anfang 2015 waren in deutschen Haushalten bereits 25.000 Heimspeichersysteme installiert. Meist speichern diese den Strom der hauseigenen Photovoltaikanlage zwecks Maximierung des Eigenverbrauchs. Durch die Stromnutzung am Ort der Erzeugung werden Netze entlastet oder gar überflüssig, Stichwort: Grid Defection.

Forschungs- und wirtschaftsnahe Projekte zeigen bereits die Möglichkeit der virtuellen Vernetzung und der hybriden Nutzung verschiedener Speichereinheiten auf. In den Städten der Zukunft könnten viele kleine Einheiten miteinander vernetzt werden, um zusätzliche Stabilität im Netz zu gewährleisten. Dabei werden die Märkte Strom, Wärme und Verkehr immer stärker vernetzt. Schon heute können wir davon ausgehen, dass die zukünftigen Städter Prosumer sein werden.

Seien Sie auf dem Future Energy Forum dabei und zeigen Sie Ihre Lösung für die Speicherkonzepte der Städte von morgen.